Brief an die Familien

Liebe Familien,

am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen.

Sie ist eine Zeit der Besinnung auf das, was in unserem Leben trägt und eine Zeit der Ausrichtung auf das, was wirklich wichtig ist.

Für uns Christ*innen ist das die Orientierung an Jesus Christus, der uns gesagt und gezeigt hat, worauf es ankommt. Er hat uns von Gott erzählt und uns ein Beispiel gegeben, wie wir gut zusammen leben können. Er ist für uns an Karfreitag am Kreuz gestorben und an Ostern auferstanden. So hat er uns gezeigt, dass mit dem Tod nicht alles aus ist, sondern dass es auch für uns weitergeht mit einem Leben bei Gott. Aus dieser Hoffnung leben wir.

Aus diesem Grund haben wir die Fastenzeit mit dem Zeichen des Kreuzes begonnen, das mit Asche auf unsere Stirn gezeichnet wurde. Das geschah am Aschermittwoch in den Gottesdiensten und in der Gladbecker Innenstadt. Dort verteilten Seelsoger*innen das „Aschenkreuz – to go“.

Jetzt geht es darum, die kommende Zeit zu gestalten. Wir können überlegen, auf was wir in dieser Zeit verzichten wollen (z. B. auf Süßigkeiten, auf Bildschirmzeit, aufs Shoppen ….), um frei zu werden, für die wichtigen Dinge des Lebens. Wir können aber auch überlegen, was wir unserem Leben hinzufügen wollen (Zeit miteinander verbringen, mal an Gott denken, sich fragen, ob im Leben alles richtig läuft ….)

 

Nun möchte ich auf einige Angebote für Familien aufmerksam machen:

Am 1. Fastensonntag, 18.02.2024 feiern wir um 11:00 Uhr eine Familienmesse in St. Marien (Brauck).

Am 2. Fastensonntag, 25.02.2024 findet um 11:00 Uhr die Ma(h)l-Zeit, der Gottesdienst für alle Familien der Pfarrei in St. Johannes im Saal des Jugendheims statt. Nach dem Gottesdienst wollen wir gemeinsam eine Kleinigkeit essen. Jede Familie ist eingeladen, etwas zu einem kleinen Buffet beizutragen. Auch wer nicht mitessen möchte, ist natürlich zum Gottesdienst herzlich willkommen.

Am 3. Fastensonntag, 03.03.2024 ist um 9.30 Uhr Familienmesse in St. Josef (Rentfort).

Am 4. Fastensonntag, 10.03.2024 ist um 11 Uhr Familienmesse in St. Lamberti (Mitte).

Am 5. Fastensonntag, 17.03.2024, dem Misereor-Sonntag finden am Vorabend um 17:30 Uhr eine Familienmesse in Herz Jesu und um 9:30 Uhr eine Familienmesse in Heilig Kreuz (Butendorf) statt. Zu diesen Gottesdiensten laden wir alle Familien der Pfarrei und alle Interessierten herzlich ein!

Der 5. Fastensonntag ist der Misereor-Sonntag. Wir denken besonders an die Menschen, die unsere Hilfe brauchen. Die Kinder haben eine eigene Fastenaktion. Mit Rucky Reiselustig, dem kleinen gelben Rucksack, geht es nach Madagaskar. Viele Informationen und Aktionen findet ihr auf der Seite https://www.kinderfastenaktion.de/ von Misereor. Es lohnt sich auf diese Seite zu schauen!

Für den Palmsonntag basteln wir im Jugendheim St. Johannes Palmstöcke. Wir laden besonders die Kinder am Samstag, 23.03.2024 um 15:00 Uhr hierzu ein. Material ist vorhanden.

Am Palmsonntag, 24.03.2024 treffen wir uns dann um 11:00 Uhr zum Gottesdienst mit Palmweihe am Jugendheim St. Johannes.

Der Gründonnerstag, 28.03.2024 ist der Tag, an dem Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl gefeiert, bevor er gefangengenommen und verurteilt wurde. Wir feiern um 17:30 Uhr einen Wortgottesdienst für Familien im Jugendheim St. Johannes.

Am Karfreitag ist Jesus am Kreuz gestorben. Daran denken wir an diesem Tag besonders. Der Kreuzweg mit den Familien startet am Karfreitag, 29.03.2024 um 11:00 Uhr in St. Josef. Dort wollen wir den begehbaren Kreuzweg durch Rentfort gehen. Draußen sind die Kreuzwegstationen aufgebaut. Der Weg dauert ca. eine Stunde. Bei schlechtem Wetter sind wir in der Kirche.

Wer sich seine eigene Osterkerze gestalten möchte, kann dies am Karsamstag, 30.03.2024 um 15:00 Uhr im Jugendheim St. Johannes tun. Bitte bringt eine Kerze mit. Wachs zum Verzieren ist vorhanden.

Freut euch, Jesus lebt!

Wir feiern Ostern mit einer Familienmesse am Ostersonntag, 31.03.2024 um 11:00 Uhr in der Lambertikirche. Anschließend lädt die KJG zum Ostereier suchen ein.

Das waren jetzt ziemlich viele Informationen auf einmal, aber ich denke, so kommen wir gut durch die Fastenzeit und die Kar- und Ostertage. Bitte beachten Sie auch die Angebote der Kirchen vor Ort, besonders im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung!

 

Ich grüße Euch und Sie ganz herzlich und wünsche ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Falls ihr Fragen habt, dürft ihr euch gerne an mich wenden: beatrix.klein-wiele@sankt-lamberti.de
Seelsorgerin für Familien
Beatrix Klein-Wiele